SPEZIALFÜHRUNG: Die Heiligen von Grinzing – Diamanten für die Ewigkeit

 

Der Herbst ist die beste Zeit für einen Spaziergang durch Grinzing. Oder besser noch: für eine Führung mit einer ganz besonderen Expertin. Doris Hiegetsberger ist nicht nur Fremdenführerin, sondern auch Grinzingerin und Kennerin aller Details im schönsten Weinort Wiens. Am 28. Oktober bietet sie Interessierten Einblicke in ihren Ort und vor allem einen etwas anderen Blick auf Allerheiligen und Allerseelen.

Hiegetsberger erklärt das Programm: „Wir kennen zwar meist ihre Namen, aber die Bedeutung der Heiligen ist uns oft nicht mehr vertraut. Warum finden sich an so vielen Fassaden Heiligenfiguren? Gemeinsam machen wir uns auf die Suche nach ihrem Stellwert einst und jetzt. Weshalb gedenken wir unserer Verstorbenen am Tag nach Allerheiligen? Wie hat man früher getrauert und wo wurden unserer Vorfahren bestattet? Welche Bräuche haben überlebt und welche sind verschwunden?“

Sie verspricht eine spannende Reise in die Geschichte mit kulinarischem Abschluss. Denn nach der Führung gibt es eine spezielle Allerheiligenjause beim Martin Sepp.

 

„Die Heiligen von Grinzing“ mit Doris Hiegetsberger

Wann: 28. Oktober, 15 Uhr, Treffpunkt vor dem „Martin Sepp“

Dauer: insgesamt 90 Minuten

Preis: 29 Euro p.P.

Ablauf:

Treffpunkt vor Eingang zum ‚Martin Sepp‘
Rundgang durch Grinzing
Johannes Nepomuk
Pfarrhof – Schubert und Beethoven in Grinzing, Tod dieser beiden Komponisten
Kirche außen – Geschichte (Türken, Pestheilige, etc.)
Kirche innen – Hl.Antonius, Rolle der Heiligen im Alltag der Menschen, 14 Nothelfer
Kirchengarten – Schutzheilige der Weinbauern und Winzer
Managettagasse – Friedhöfe und Bestattungen einst und jetzt, Allerheiligenbräuche
gemeinsame Rückkehr zum Martin Sepp: Allerheiligenjause
Kulinarische Allerheiligenbräuche – gemeinsame Verkostung Allerheiligenstriezel

Anmeldung bis 25. Oktober unter Tel.: 01/320 32 33
oder per Mail: office@zummartinsepp.at

Kommentare sind deaktiviert